Was ist Neurofeedback?

Gehirnwellen werden gemessen (EEG), über ein geeignetes Programm umgewandelt und auf dem Monitor des Klienten sichtbar gemacht (z. B. Smiley). Dadurch lernt der Klient, seine Gehirnaktivitäten zu verändern, und sich damit selbst anders und besser zu steuern.

Meine Therapieangebote

Diagnostik

  • QEEG
  • Dr. Swingle Q

Therapien

  • Frequenzbandtraining
  • Z-Score (Datenbank)-Training
  • Infra Slow Fluctuations (ISF)

Anwendungsgebiete

Neurofeedback kann bei vielen Problemen Anwendung finden, die mit dem Zentralen Nervensystem in Verbindung stehen.

  • ADS/ADHS
  • Angst/Zwänge
  • Burnout
  • Chronische Schmerzen
  • Chron Fatigue Syndrom
  • Demenz
  • Depression/Wut
  • Epilepsie
  • Fibromyalgie
  • Lernstörung
  • Migräne
  • Prüfungsangst
  • PTBS Posttraumatische Belastungsstörung
  • Sucht
  • Schlafstörung
  • Schwindel
  • Trauma
  • Verhaltensstörungen
  • u.v.m.

Wechselwirkungen

Eine medikamentöse Therapie lässt sich gut mit Neurofeedback vereinbaren.
Psychotherapie und Neurofeedback ergänzen sich häufig.
Neurofeedback ist gut verträglich mit anderen schul- und alternativ-medizinischen Therapien und Kuren.

Nebenwirkung

Neurofeedback hat fast keine Nebenwirkungen, unerwünschte Effekte verschwinden ein paar Tage nach Anpassung der Therapie.