QEEG – quantitative Elektroencephalographie

Mein Ansatz für Neurofeedback-Therapie beinhaltet ein vorangehendes Assessment (Diagnostik) mit einer quantitativen EEG-Untersuchung (QEEG). Das QEEG ist eine Form der Analyse der Gehirnwellenmessung, bei der die Grundaktivität computergestützt in ihre Einzelfrequenzen zerlegt und grafisch dargestellt wird. Gemessene EEG-Metriken wie Frequenz, Amplitude und Konnektivität können so in Form von sogenannten „Brainmaps“ dargestellt werden.

QEEG-Aufnahme: frontales Alpha auffällig hoch mit 3 Standardabweichungen (hier rot eingezeichnet und u. a. typisches Zeichen für einen Subtyp von ADS)

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/b/be/QEEGAlpha.jpg/330px-QEEGAlpha.jpg

Ermittelt wird die Verteilung der Amplituden von Gehirnwellen. Auch werden Abweichungen im Zusammenspiel verschiedener Bereiche des Gehirns aufgezeigt. QEEG ist wichtig für den Überblick vor der Therapie, vor allem bei komplexer Symptomatik wie bei ADHS. Aufgrund des QEEG und der ausführlichen klinischen Anamnese, erstelle ich ein individuell abgestimmtes Neurofeedback-Therapieprogramm.

Eine Therapiekontrolle ist neben der Beurteilung des klinischen Verlaufs und Aufmerksamkeits-Testungen bei neurologischen bzw. neuropsychiatrischen Erkrankungen prinzipiell auch durch QEEG möglich.